Züchterball in der OsnabrückHalle findet unter 2G-Regel statt.

Volles Haus beim Züchterball 2019 in der OsnabrückHalle // © Marketing Osnabrück GmbH

Nachdem im letzten Jahr ein Veranstaltungsverbot für Großevents die Veranstalter zur Absage drängte, liegt nun die Genehmigung des Züchterballs 2021 unter Einhaltung der 2G-Regel vor. Dabei entfällt, laut Verordnung des Lande Niedersachsens, das Abstandsgebot und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen- Bedeckung. „Nach einem Jahr Pause freuen wir uns nun umso mehr auf ein Comeback ohne Einschränkungen“, so Simon Bierbaum von der Osnabrücker Herdbuch eG. „Der Züchterball lebt vom geselligen Beisammensein mit Tanz. Für uns war deshalb klar, wenn die Veranstaltung stattfinden soll, dann nur unter der 2G- Regel“, ergänzt Jan Jansen, Geschäftsführer der OsnabrückHalle.

Auf drei Areas sorgen Livebands und DJs für ausgelassene Stimmung. Ab sofort können Eintrittskarten für den Ball am 25.11.2021 unter www.karten.zuechterball.de erworben werden. Hier lohnt es sich schnell zu sein, denn in der Vergangenheit waren die Karten immer schnell vergriffen.