Perspektive Innenstadt

Das Sofortprogramm Perspektive Innenstadt unterstützt von der Corona-Pandemie erheblich betroffene Kommunen. Die Marketing Osnabrück GmbH setzt im Zuge des Förderprogramms Maßnahmen in den Bereichen Leerstand und Handel um. Ziel ist es, die Osnabrücker Innenstadt zu stärken, Beiträge zur Digitalisierung und Klimaschutz zu leisten und einer Verödung der Innenstadt entgegen zu wirken.

Aktuelles

"Mit den Fördermitteln aus dem REACT-EU Sofortprogramm Perspektive Innenstadt wollen wir die Innenstadt stärken. Dazu setzen wir bis März 2023 konkrete Maßnahmen in den Bereichen Leerstand, Handel und Dienstleistungen um."

Alexander Illenseer
Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH

Unsere Projekte

Osnabrücker Stadtgutschein

Zur Stärkung der lokalen Kaufkraft und der von Corona geschwächten Einzelhändlerinnen und Einzelhändler, Gastronominnen und Gastronomen sowie Dienstleistenden möchten wir zu Herbst 2022 einen digitalen Stadtgutschein einführen. Unter dem Motto „Ein Gutschein, viele Möglichkeiten“ soll der Gutschein bei möglichst vielen Partnerinnen und Partnern innerhalb Osnabrücks einlösbar sein und so die digitale Sichtbarkeit der Unternehmen sowie die Wirtschaft Osnabrücks unterstützen. Geplant sind zum Start etwa 100 Akzeptanzstellen. Zukünftig ist auch eine Nutzung als „Arbeitgebergutschein“ angedacht.

Sie möchten auch Akzeptanzstelle für den Stadtgutschein werden? Dann melden Sie sich gerne bei Katharina Brüger, 0541 323 4900 oder k.brueger(ät)marketingosnabrueck.de für weitere Informationen.

Zur Projektbeschreibung

Osnabrück bringt's!

Das Projekt „Osnabrück bringt’s“ soll das stationäre und das digitale Angebot der Stadt Osnabrück kurzfristig und langfristig miteinander verknüpfen. Auf osnabringts.de können sich Händlerinnen und Händler, Gastronominnen und Gastronomen sowie Dienstleistende registrieren, um ihre Angebote, Unternehmensinformationen, Liefer- und Abholservices sowie Kontaktdaten gebündelt zu kommunizieren. Hunderte Osnabrücker Unternehmen sind bereits registriert. Mit der Programmierung und Einbindung einer regionalen Suchfunktion auf der Webseite osnabringts.de soll der stationäre Handel größere digitale Sichtbarkeit erlangen. Ziel ist es, dass die Nutzerinnen und Nutzer bei einer Produktsuche nur die regionalen Anbieter in den Suchergebnissen angezeigt bekommen und somit die Kaufkraft vor Ort bleibt. Ein begleitendes Marketing Konzept, welches die Akteure in der Innenstadt mit einbezieht, soll auf die regionale Suche aufmerksam machen. Für eine einheitliche Kommunikation im digitalen Umfeld und in der Innenstadt bekommen die Unternehmerinnen und Unternehmer Vorlagen an die Hand. Das übergreifende (Online-) Marketing wird über die Marketing Osnabrück GmbH gebündelt ausgespielt.

Zur Projektbeschreibung

Weihnachtsbeleuchtung

Um eine langfristige Willkommenskultur und Wohlfühlatmosphäre sowie Aufenthalts- und Lebensqualität für das Oberzentrum Osnabrück zu schaffen möchten wir die Osnabrücker Weihnachtsbeleuchtung weiterentwickeln. Rund um den Innenstadtkern/ Wallring soll mit einer neuen Technik und stromsparenden Motiven ein zeitgemäßes und ansprechendes Bild rund um den Innenstadtkern geschaffen werden. Zudem sollen Historische Gebäude, wie z.B. das Felix-Nussbaum-Haus, durch fest installierte Scheinwerfer farbig angestrahlt werden. Auch im Innenstadtbereich erhalten die wichtigsten Innenstadtlagen z.B. Große Straße eine neue Weihnachtsbeleuchtung, die zum jeweiligen Quartier passt. Die Anbringung von Projektoren an Fassaden soll auch eine Beleuchtung außerhalb der Weihnachtszeit ermöglichen. 

Zur Projektbeschreibung

Innovative Zwischennutzungen

Erlebnis und Begegnung sind heute die Hauptgründe für den Innenstadtbesuch. Diese Alleinstellungsmerkmale des stationären Handels sollen mit kreativen Zwischennutzungen von Leerständen zusätzlich gestärkt werden. Die temporäre Nutzung von Leerständen durch unterschiedliche Unternehmen und Organisationen, Gründerinnen und Gründer, Startups oder auch Kunst- und Kulturschaffende bietet Potenzial, die Attraktivität und damit auch die Frequenz in der Innenstadt zu erhalten und sogar zu erhöhen. Zudem bietet eine temporäre Präsenz von Unternehmen, die normalerweise außerhalb der City bzw. ausschließlich im Internet stattfinden, Chancen für Sichtbarkeit, Image- und Bekanntheitsförderung. Das Profil des gesamten Wirtschaftsstandortes Osnabrück kann so gestärkt werden.

Zur Projektbeschreibung