Osnabrück erleben am Westfalentag - Geschäfte, Restaurants und Museen an Fronleichnam geöffnet

©next choice

Zum diesjährigen Westfalentag laden die Osnabrücker Händler, Gastronomen und Kulturschaffenden ihre Nachbarn aus dem angrenzenden Westfalen wieder zum Shoppen, Schlemmen und Kultur genießen ein. Die Marketing Osnabrück GmbH (mO.) startet mit der neuen Imagekampagne „Osnabrück erleben.“ Wichtige Informationen für den Aufenthalt finden Gäste jetzt online.
Erleben bedeutet Shoppen, Schlemmen, Genießen, Entdecken: Zum Westfalentag am Donnerstag, den 16. Juni, begrüßen die Händler, Gastronomen und kulturellen Einrichtungen auch in diesem Jahr Besucherinnen und Besucher aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen in der Osnabrücker Innenstadt.
Die Geschäfte sind geöffnet, in den Restaurants, Cafés und Biergärten gibt es Speisen und Getränke und die Museen laden zu einer Reise durch die vielfältige Kulturlandschaft ein. Osnabrück ist das ideale Ausflugsziel für Shoppingfans – von der langen Einkaufsmeile, der Großen Straße, über beliebte Treffpunkte, wie dem Nikolaiort oder dem Adolf-Reichwein-Platz, bis zu kleinen und einzigartigen Boutiquen in der Altstadt. In der Kamp-Promenade verteilt das Maskottchen Piet Süßigkeiten und wer ein Selfie zusammen mit Piet direkt postet hat Chancen auf einen Warengutschein über zehn Euro aus einem der Kamp-Promenaden-Shops.

Neue Website
Aber was macht einen gelungenen Tag in Osnabrück aus? Unbeschwert Bummeln und Einkaufen aber auch auf Entdeckungstour gehen – das ist vielen Shoppingfans, Genießern und Entdeckern wichtig. Dazu hat das Team der mO. auf der neuen Webseite www.osnabrueck-erleben.de alle Informationen in und außerhalb der City zusammengestellt. So können sich die Gäste vorab online oder während ihres Besuchs umfangreich informieren: Einkaufen, Essen & Trinken, Sehenswertes, Events, Spielen & Klettern, um nur ein paar Themen zu nennen.
Auch in den Abendstunden ist noch was los in Osnabrück. So findet im Rahmen des Morgenland Festivals das multimediale Konzert „I EXIST“ des Komponisten, Gitarristen und transkulturellen Aktivisten Marc Sinan um 19.30 Uhr in der Lagerhalle statt.
Und bereits um 17.00 Uhr sowie um 20.00 Uhr startet eine Kneipentour mit James Joyce „Ulysses“. Bei diesem Osnabrücker Bloomsday können sich die Teilnehmenden wie Leopold Bloom, die Hauptfigur des Romans, in das pralle Leben der Stadt schmeißen. Bei diesem Pubcrawl werden drei atmosphärische Pubs in Osnabrück besucht. Weitere Informationen und Tickets unter www.os-kalender.de.

Tourist Information
Wissenswertes über Osnabrück und die Umgebung gibt es zudem in der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, die ebenfalls wieder geöffnet ist. Stadtpläne, Freizeittipps und Souvenirs finden Besucher montags bis freitags von 9.30 bis 16.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr in der Bierstraße 22-23 gegenüber vom Rathaus.

Anreise

Tagestouristen haben die Möglichkeit mit dem 9-Euro-Ticket bequem mit der Regionalbahn oder dem Bus nach Osnabrück zu kommen. Diejenigen, die sich für die Anreise mit dem Auto entscheiden, können aus 5.000 Parkplätzen in und um Osnabrück wählen. Weitere Informationen zur Anreise unter: erleben.osnabrueck.de/de/ankommen/